Gebäudereiniger

Die dreijährige Berufsausbildung zum Gebäudereiniger erfordert  in den meisten Fällen einen Hauptschulabschluss. Dabei kann die Lehre zum Gebäudereiniger auf 2,5 Jahre verkürzt werden, sofern dies mit dem Ausbildungsbetrieb abgeklärt wurde.

In der Ausbildung wird das Festlegen von Arbeitsschritten gelehrt, die sich darüber hinaus auf die Prüfung der Arbeitsergebnisse erstrecken. Der Azubi lernt Gebäudeverschmutzungen und die dazu entsprechend notwendige Behandlung beurteilen zu können. Im Anschluss wird die professionelle Reingiung und Pflege der verschmutzten Oberflächen – sowohl im Außenbereich als auch im Geböudein eren – in Angriff genommen. Damit eine fachgerechte Säuberung stattfinden kann lernt der Auszubildende die unterschiedlichen Reinigungsarten für Glas sowie für Lichtschutzanlagen. Außerdem sorgt er für die allgemeine Betriebssicherheit, entsorgt Gefahrenstoffe und kennt sich mit Maßnahmen des Explosionsschutzes aus. Die Ausvildung schließt damit ab, dass der Auszubildende Industriereinigungsarbeiten durchführt und sich mit Hygienemaßnahmen als auch der mit der Schädlingsbekämpfung auskennt.

Ein ausgebildeter Gebäudereiniger reinigt fachgerecht sowohl Innenräume als auch Außenfassaden von Gebäuden. Dabei erstellt er zunächst einen eigens erstellten Arbeitsplan, der die entsprechenden Geräte und Reinigungsmittel regelt.

Wissenswertes rund um Facility Management

Werden Sie von TOP-Unternehmen gefunden

Erstellen Sie Ihr kostenloses Bewerberprofil und werden Sie von TOP-Unternehmen im Bereich Facility Management gefunden. Ihr persönliches Profil unterstützt Sie dabei den richtigen Job zu finden. Hinterlegen Sie bequem Ihre Erfahrungen und Kenntnisse und Sie erhalten passende Jobvorschläge direkt per E-Mail. Zudem suchen Unternehmen auf FacilityJobs.de ständig nach erfahrenen und gut ausgebildeten Facility Managern. Starten Sie mit einem kostenlosen Profil jetzt Ihre Karriere im Facility Management mit FacilityJobs.de – der FM Jobbörse.

Bewerberprofil kostenlos anlegen