Property Manager (Hausverwalter)

Mit der deutschen Übersetzung ist mit dem Property Manager ein Hausverwalter gemeint. Dabei darf der Hausverwalter keineswegs mit dem Hausmeister verwechselt werden, da sich deren Aufgabenbereiche völlig voneinander unterscheiden. Während sich der Hausmeister um die handwerklichen Tätigkeiten kümmert, ist der Property Manager für die administrativen Aufgaben zuständig, die er als eine selbstständige Person verwaltet. So ist Hauptaufgabe des Property Management sich um die Verwaltung von vermieteten Wohnhäusern, Gewerbeobjekten oder Wohnanlagen zu kümmern. Nachdem für diese Berufstätigkeit keine bestimmte Berufsausbildung erforderlich ist, ergeben sich die genauen Aufgabenbereiche des Hausverwalters aus der vertraglichen Vereinbarung. Zu den gängigen Aufgaben gehören jedoch die Erstellung der jährlichen Nebenkostenabrechnungen, das Verhandeln und die Gestaltung von Mietverträgen, die allgemeine Beauftragung sowie Bezahlung von Versorgungsleistungen, wie etwa Abfall, Wasser, Strom, die Budget- als auch Wirtschaftsplanung und sonstige kaufmännische Aufgaben. Der Property Manager ist aber auch für die technische Verwaltung verantwortlich, die folgende Aufgabenbereiche umfassen kann: Sowohl die Kontrolle von Einrichtungen durchführen, wie zum Beispiel an Klimaanlagen oder Aufzügen, andere Dienstleister überwachen unter welche die Gartenpflege oder Treppenhausreinigung fallen, nach Absprache mit dem Eigentümer allgemeine Modernisierungen durchführen oder auch die Zuständigkeit von Wohnungsabnehmern als auch die Neuvermietung durchführen. Das Property Management kann im Großen und Ganzen unter dem Gebäudemanagement bzw. dem Facility Management betrachtet werden. Zwar ist für einen Property Manager eine andere Ausbildungsrichtung gegeben und die Aufgabenbereiche unterscheiden sich in beiden Bereichen enorm, kann er dennoch im weitesten Sinne unter das Facility Management fallen. Denn ausgebildete Property Manager haben mit der richtigen Qualifikation völlig andere Perspektiven. So kann dies etwa über eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann zum Hochschulabschluss führen im Bereich Immobilienwirtschaft/Immobilienmanagement – nichts geht über eine berufliche Grundlage für eine Verwaltertätigkeit im Immobiliengeschäft. Wer sich für den Beruf eines Hausverwalters interessiert, sollte auf alle Fälle Interesse an Immobilienobjekten und ein organisatorisches Talent für Administratives mitbringen. Zudem sollte man über Kontaktfreudigkeit sowie die Affinität für technische Aufgaben verfügen, die im täglichen Berufsleben eines Property Managers auftreten. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass der Beruf in der Hausverwaltung eine immer bestehende Notwendigkeit erlangen wird, da keine Immobilie ohne die richtige und professionelle Verwaltung dauerhaft überleben kann. Wenn Sie neben einer kaufmännischen Ader zugleich technisch affin sind, ist die Tätigkeit im Property Management womöglich das Richtige für Sie. Informieren Sie sich auf unserer Homepage über zukunftsfähige Möglichkeit im Facility Management und finden Sie Ihren Weg in die berufliche Zukunft. Wir haben für Sie interessante Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten aufgelistet und ermöglichen Ihnen mit Hilfe der Jobbörse eine einfache und moderne Berufssuche. Werfen Sie am besten gleich einen Blick und starten Sie in Ihre Karriere!

Wissenswertes rund um Facility Management

Werden Sie von TOP-Unternehmen gefunden

Erstellen Sie Ihr kostenloses Bewerberprofil und werden Sie von TOP-Unternehmen im Bereich Facility Management gefunden. Ihr persönliches Profil unterstützt Sie dabei den richtigen Job zu finden. Hinterlegen Sie bequem Ihre Erfahrungen und Kenntnisse und Sie erhalten passende Jobvorschläge direkt per E-Mail. Zudem suchen Unternehmen auf FacilityJobs.de ständig nach erfahrenen und gut ausgebildeten Facility Managern. Starten Sie mit einem kostenlosen Profil jetzt Ihre Karriere im Facility Management mit FacilityJobs.de – der FM Jobbörse.

Bewerberprofil kostenlos anlegen